Frosch

Der Frosch ist ein Wandler zwischen den Welten. Er kann sich schnell einer Situation entledigen und gleichzeitig den Blick auf eine Gegebenheit verändern.

Der Frosch als Wesen der Märchenwelt ist in der Lage sich vollständig zu verändern. Niemand vermag zu sagen, welches Wandlungspotenzial in ihm steckt. Innerhalb weniger Augenblicke ändert er unter optimalen Bedingungen sein Äußeres.

In der Natur schafft er es, mit wenigen kraftvollen Sprüngen einer Situation vollständig zu entfliehen. Meist bleibt das Wirbeltier, das zu den Amphibien gehört, unentdeckt. Einmal enttarnt, so ist der Froschlurch in wenigen Sekunden nicht mehr zu finden. Ganz plötzlich ändert er seine Bewegungen und zeigt, welche Kraft in ihm steckt.

Unterschied Frosch und Kröte

Frösche haben ein glänzendes und teils farbenfrohes Erscheinungsbild. Kröten sind hingegen eher in Erdtönen gehalten und haben eine faltige Haut mit Warzen oder Beulen. Der Lebensraum von Fröschen ist in der Nähe von Gewässern oder Seen. Oft sind sie direkt auf einem Teich zu finden. Kröten bevorzugen trockene Regionen und halten sich in Bodennähe auf. Die Fortbewegung beider Tiere ist ebenfalls unterschiedlich. Während Frösche sich mit großen Sprüngen schnell und weit von Ort zu Ort bewegen, kriechen Kröten am Boden entlang. Sie haben zudem keine Schwimmhäute wie die Frösche, so dass ihnen das Schwimmen naturbedingt nicht so leicht gelingt wie den Fröschen. Die gesamte Erscheinung eines Frosches ist schlank mit langen dünnen Beinen. Kröten sind dicker und rundlicher.

Krafttier Frosch

Das Krafttier Frosch erweitert die Sicht auf die alltäglichen Vorgänge und Herausforderungen. Mit einem Sprung kann er immens an Höhe gewinnen und damit eine ganz andere Perspektive erlangen. Er ist voller Lebensenergie und ein Meister der Tarnung. Für das menschliche Auge ist er häufig erst spät zu erkennen. Das Bewusstsein soll auf die eigenen Kraftressourcen gerichtet werden. Diese sind stärker als geglaubt.

Der Frosch symbolisiert Fruchtbarkeit, finanziellen Reichtum und zeigt die Entwicklungsmöglichkeiten auf. Intuitiv bewegt er sich durch die Landschaft und entscheidet sich aus der Situation heraus für einen Weg. Dies können wir von ihm lernen. Die Änderung des Blickwinkels zeigt Alternativen, die Lösungen anbieten. Sobald das Krafttier erscheint, sollen diese wahrgenommen werden.

Positive Betrachtung

Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen. Die Lebensqualität soll verbessert werden und damit braucht es neue Entwicklungen. Mit dem Frosch als Krafttier sind Mut und Erfolg gegeben. Die Kommunikation eines Frosches sticht in der Natur hervor. Seine Laute sind besonders und fallen auf.

Er fordert auf, neue Kontakte zu knüpfen und mit Menschen in den Austausch zu treten, die den Betreffenden verstehen. Gleichgesinnte sollen gesucht werden, damit in der Stärke der Gemeinsamkeit ein neuer Ton gefunden wird.

Negative Betrachtung

Die Schattenseite des Krafttieres verdeutlicht, dass die Bewertung der aktuellen Lage zu emotional erfolgt. Man quakt sich wortwörtlich durch sein Leben. Es mangelt an Konstruktivität und Effizienz.

Das eigene Verhalten ist launisch und unausgeglichen. Dadurch sinkt das Ansehen bei Menschen aus dem näheren Umfeld, da der Umgang mit dem Betroffenen anstrengend ist. Zu stark gehen wir in eine Opferrolle und sind nicht in der Lage, stabile Entscheidungen zu treffen. Dem Frosch fällt es nicht leicht, sich festzulegen.

Traumdeutung Frosch

Sobald der Frosch in einem Traum erscheint, deutet er Veränderungen im Leben des Träumenden an. Das Leben bringt neue Entwicklungen und Kräfte werden mobilisiert.

Positive Aspekte

Ein Frosch, der sich in einen Liebhaber wandelt, deutet auf eine positive Entwicklung in Liebesangelegenheiten hin. 

Ein hüpfender Frosch symbolisiert erfolgreiche geschäftliche Entwicklungen.
Ein quakender Frosch verdeutlicht eine Verbesserung des eigenen Ansehens.

Negative Aspekte

Ein kranker oder toter Frosch ist ein Zeichen für eine schwierige emotionale Entwicklung. Die eigenen Emotionen werden schwer zu kontrollieren sein und die Zuführung von eigenem Schaden droht. Zudem ist mit Problemen innerhalb sozialer Bindungen zu rechnen.

Erwacht der Träumende mit einem unangenehmen Gefühl, so hegt er gegen einen Menschen aus der Umgebung einen Groll oder eine Aversion.