Zigeunerkarten

Die Zigeunerkarten sind Wahrsagekarten. Sie können intuitiv erlernt werden. Auf ihnen sind Situationen abgebildet, die eine Deutung für Alltagserlebnisse ermöglicht.

Das Kartenset besteht aus 36 durchnummerierten Wahrsagekarten. Auf ihnen sind Situationen des Alltags dargestellt. Damit sind die Bilder leicht zu deuten. Über die Bildsprache ergeben sich sehr komplexe Bedeutungen.

In den vergangenen Jahren entstanden verschiedene Versionen der Karten. Zu den klassischen Zigeunerkarten kamen Zigeuner Orakelkarten und einige weitere moderne Kartensets.

Die Zigeunerkarten im Einzelnen:

Zigeunerkarte

1 Beständigkeit

2 Besuch

3 Botschaft

4 Brief

5 Dieb

6 Eifersucht

7 Etwas Geld

8 Falschheit

9 Feind

10 Fröhlichkeit

11 Gedanken

12 Geistlicher

13 Geld

14 Geliebte

15 Geliebter

16 Geschenk

17 Glück

18 Haus

19 Heirat

20 Hoffnung

21 Kind

22 Krankheit

23 Liebe

24 Offizier

25 Reise

26 Richter

27 Sehnsucht

28 Tod

29 Traurigkeit

30 Treue

31 Unglück

32 Unverhoffte Freude

33 Verdruss

34 Verlust

35 Witwe

36 Witwer

Kurzbeschreibung

Geduld

Neuigkeiten

Nachricht

Vertrag

Verlust

Besitzanspruch

kleines Geld

Täuschung

Enttäuschung

Lebensfreude, Lebensgenuss

Ideen, Pläne

Ratgeber

Finanzen

weibliche Hauptperson

männliche Hauptperson

Gabe

positive Entwicklung

eigenes Heim

Beziehung

neue Chance

Neubeginn

Hindernisse, Verzögerung

Erfolg

Strenge, Regeln

langer Weg, verreisen

Entscheidung

Einsamkeit

Ende, Beendigung

Tränen, Kummer

Verbundenheit

negative Entwicklung

positive Entwicklung

Sorgen, Kummer

Trennung, Misserfolg

getrennte Frau

getrennter Mann

Vorgehensweise

Das Kartenlegen mit den Zigeunerkarten kann erlernt werden. In den Beilagen zu den Kartensets werden die einzelnen Karten sowie die Deutungen beschrieben. Darüber hinaus werden Seminare zu diesem Thema angeboten. Dennoch mangelt es im Vergleich zu anderen Wahrsagekarten an Büchern, in denen die Deutungen ausführlich beschrieben werden.

Die Zigeunerkarten können in verschiedenen Legetechniken ausgelegt und gedeutet werden. Traditionell werden sie als große Tafel ausgelegt. Je nach Fragestellung können die Karten auch in anderen Legetechniken ausgelegt werden.

Die Deutung der Zigeunerkarten erfolgt über die umliegenden Karten. Darüber hinaus kann sie über diagonale oder senkrechte sowie waagerechte Linien erfolgen.

Geschichte der Zigeunerkarten

Die Zigeunerkarten kamen sehr spät in Mode. Erst ab dem Ende des 19. Jahrhunderts wurden sie in großer Stückzahl vertrieben. Auf jeder Karte ist ihre Bedeutung graphisch sowie mit einem Schlagwort dargestellt. Dieses ist in sechs  Sprachen angegeben. Neben deutsch sind es englisch, französisch, italienisch, kroatisch und ungarisch. Dies lässt Rückschlüsse auf einen Ursprung der Zigeunerkarten zu Zeiten der Monarchie zu.

Da einige Kartenbedeutungen fehlen, die für eine arbeitende Gesellschaft gedacht sein könnten, scheint die Zielgruppe die gehobene bürgerliche Gesellschaft gewesen zu sein.

Das Kartendeck der Zigeunerkarten zeichnet sich über die vielen Gefühlskarten aus. Insbesondere bei der Deutung von Fragen zum Thema Liebe, ist dies sehr vorteilhaft.