Habicht

Der Habicht bringt in der energetischen Arbeit das Wachstum, die Vitalität und steigert die kreative Entwicklung. Der Greifvogel sticht durch seinen scharfen Blick hervor.

Der Habicht ist ein Greifvogel. Er gehört zu den Habichtarten und ist daher auch mit dem Geier verwandt. Seine Nahrung besteht aus anderen Vogelarten und Säugetieren. Kommt es zu Auffälligkeiten oder Störungen warnt der Habicht durch laute Rufe. Diese sind mehrere hundert Meter weit zu hören und dienen damit auch anderen Tierarten zur Orientierung. Der Vogel ist hauptsächlich in warmen Regionen zu finden. Sein bevorzugter Aufenthalt ist in Gebirgen und Nadelwäldern. Dort baut er sein Nest, um seine Art zu erhalten. Im Gegensatz zum Falken nutzt der Habicht seine Füße nicht nur zum Fangen und Halten der Beute. Die Beutejagd erfolgt über einen Flug in bodennähe oder vom Sitz des Vogels aus. Durch einen kurzen, schnellen und sehr wendigen Verfolgungsflug erreicht er seine Beute und greift sie mit seinen starken Zehen.

Krafttier Habicht

Das Krafttier Habicht fördert die eigene Intuition. Die Bewusstwerdung der vorhandenen Wünsche und Träume wird in den Mittelpunkt gerückt. Die Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation wird durch ihn zum Leben erweckt. Seine Botschaft erinnert daran, dass die Herausforderungen im Leben zu einem Wachstum des eigenen Selbst beitragen und daher nicht vollends gemieden werden sollen. Wer seinen Eingebungen folgt, Kreativität zeigt und Lösungsmöglichkeiten in bisher ungeahnten Bereichen sucht, wird eine Berreicherung durch das Krafttier erfahren.

Positive Betrachtung

Der Habicht mag die Abwechslung. Sein eigener Lebensraum ist dadurch geprägt. Diesen Impuls möchte er auf der energetischen Ebene weitergeben. Zudem bringt er die Klarheit und die Möglichkeit, sich einen Überblick über die derzeitigen Entwicklungen zu verschaffen. Seinem scharfen Sinn entgeht nichts und seine Wendigkeit ist ein Zeichen für die vorhandene Flexibilität.

Negative Betrachtung

Zu den Schattenseiten des Habichts gehören eine innere Unruhe und Nervosität. Der Kopf wird mit vielen umher schwirrenden Gedanken belastet. Es mangelt an Ausgeglichenheit und Gelassenheit. Eine ständige Beschäftigung mit aktuellen Problemen verengt den Blick auf die Lösungsmöglichkeiten. Das Temperament muss gezügelt werden und die Lernaufgabe besteht darin, Situationen mit Ruhe zu begegnen.

Traumdeutung Habicht

Erscheint der Habicht in einem Traum, kündigt er Botschaften an. Diese können aus dem Unbewussten kommen oder sich in ganz alltäglichen Situationen offenbaren. Die Vitalität sollte ebenfalls überprüft werden. Zuviel Stress und Hektik kann zu Zuständen der Überforderung führen.

Positive Aspekte

Erscheint der Habicht im Traum mit einer positiven Grundenergie, so naht ein Erfolg. Dieser ist meist beruflicher Natur. Darüber hinaus verkündet der Greifvogel die Wahrheit über Ereignisse und künftige Entwicklungen. Er kann zudem als Warnsignal vor Gefahren oder dem Eingehen unnötiger Risiken verstanden werden.

Negative Aspekte

In einigen Fällen bringt der Habicht eine Untreue ans Tageslicht. Die Beziehung zum Partner, einem Freund oder Familienmitglied ist daher zu hinterfragen.

Einen Habicht zu jagen, kündigt einen bevorstehenden und unerwarteten Verlust an. Frisst der Habicht seine erlegte Beute, so warten Feinde und Widersacher darauf, dass der Träumende einen Fehler begeht.