Maus

Die Maus steht für die Komplexität verschiedener Bereiche und ebenso für das Glück. Fleißig baut sie neue Tunnel und stellt damit Verbindungen zwischen den einzelnen Elementen her.

Das Säugetier wird von vielen Menschen als niedlich, weich und kuschelig empfunden. Die Maus ist lernfähig, rastlos und immer auf der Suche nach Nahrung oder einem sicheren Unterschlupf. Flink und gewandt bewegt sie sich. Wer nicht schnell genug ist, hat keine Chance, sie zu fangen. In der freien Natur lebende Tiere sind Allesfresser. Hausmäuse bevorzugen pflanzliche Nahrung, mögen jedoch auch lebende Insekten.

Die Fortpflanzung von Mäusen ist sehr ausgeprägt. Es ist ein fruchtbares Tier, das viel neues Leben schafft. In ihrer Lebensform sind sie den Ratten sehr ähnlich. Das Nagetier symbolisiert ebenfalls die Bereiche oder Themengebiete, die bislang unverarbeitet sind. Metaphorisch nagt die Maus solange an unserer Seele, bis ein emotionales Gleichgewicht geschaffen ist.

Krafttier Maus

Das Krafttier Maus möchte uns wissen lassen, dass ungelöste Konflikte vorhanden sind. Beziehungen oder Situationen gehören auf den Prüfstand, damit die ungeklärten Probleme bereinigt werden können. Das derzeitige energetische Feld ist durchlöchert, da es interne wie externe Einflüsse gibt, die besprochen werden müssen.

Das Nagetier ist ein fleißiges Lebewesen. Es baut unermüdlich neue Wege und stellt Verbindungen zwischen ihnen her. Es ist ein Vorbild, wenn es darum geht, niemals aufzugeben und stets neue Pfade zu bauen.

Positive Betrachtung

Die Maus lebt in der freien Natur in unserer unmittelbaren Umgebung. Daher sollten wir prüfen, welche geheimen Wege und unentdeckten Möglichkeiten sich direkt in unserer Nähe befinden. Die Lösung liegt uns quasi zu Füßen. Es ist an der Zeit, die komplexen Vorgänge zu betrachten und sie als Einheit zu verstehen.

Dieses intelligente Lebewesen weist den Weg. Ihre Schnelligkeit und Wendigkeit ist Vorbild für uns. Sie soll verdeutlichen, dass sich innerhalb kurzer Zeit Alternativen finden werden, die Bestand haben.

Negative Betrachtung

Die Maus bringt Unruhe und Rastlosigkeit. Das kann Stress verursachen und zu vorschnellen Handlungen führen. Es mangelt mit der Maus als Krafttier an Ruhe und Selbstvertrauen. Die eigenen Kompetenzen werden verbuddelt und gelangen kaum an die Oberfläche.

Es kommt permanent das Gefühl auf, dass ein Mangel herrscht. Finanzielle oder andere materielle Probleme spielen eine Rolle, da durch die Maus signalisiert wird, dass immer etwas fehlt oder zu wenig vorhanden ist.

Traumdeutung Maus

In einem Traum ist die Maus als Botschafterin und Vermittlerin des Unbewussten zu verstehen. Sie möchte eine Verbindung zwischen den Tiefen der Seele und dem Bewusstsein des Träumenden herstellen. Es gibt Themen, Emotionen oder Angelegenheiten, die miteinander verwoben sind, auch wenn diese Verknüpfung für den Träumenden bislang nicht erkannt wurde.

Positive Aspekte

Die Maus steht für eine glückliche Fügung oder glückliche Umstände. Eine Glücksmaus bedeutet, dass der Träumende in einer Angelegenheit ganz überraschend mit einer positiven Wende rechnen kann. Es sind die kleinen Zeichen, die relevant sind. Eine scheinbare Kleinigkeit wird daher zu einer glücklichen Entwicklung führen.

Negative Aspekte

Zu den Schattenseiten der Maus gehören Hektik und Unruhe.

Eine umher laufende oder wilde Maus kann auf mangelndes Verständnis im Leben des Träumenden hindeuten. Zugleich wird der Träumende in der kommenden Zeit eine innere Unruhe verspüren, die nicht begründet ist. Der Überblick über das Gesamtgeschehen fehlt und verursacht das Gefühl der Unsicherheit.