Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum – Magnesiumphosphat

Das Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum ist das Magnesiumphosphat. Der deutsche Name lautet phosphorsaures Magnesia. Das Schüßler-Salz wird in den Potenzen D6 sowie D12 angeboten.

Das Mineralsalz Magnesiumphosphat kommt im Organismus in den Knochen und in den Muskeln vor. Darüber hinaus befindet es sich auch in den Nerven oder in den roten Blutkörperchen.

Magnesium ermöglicht die Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskeln. Die Zelldurchlässigkeit der Zellmembran wird von Magnesium und Kalium reguliert. Durch diesen Vorgang gelangen Nähr- und Botenstoffe in das Zellinnere und können ihre Wirkung entfalten. Parallel dazu werden Schlackstoffe oder nicht mehr benötigte Stoffe abtransportiert.

Ein Mangel an Magnesium phosphoricum führt zu Erschöpfungserscheinungen und Schwierigkeiten bei der Konzentration. Es kann zu einem auffälligen Verhalten kommen. Der Betroffene ist unausgeglichen, neigt zu einem aggressiven Verhalten oder zeigt sich auffallend antriebsarm.

Das Schüßler-Salz Magnesium phosphoricum wird zur Linderung von Schmerzen oder Krämpfen verwendet. Diese können am gesamten Körper auftreten. Klassisch sind Kopf- und Gliederschmerzen sowie Magen-Darm-Krämpfe.

Magnesium phosphoricum hilft dem Organismus bei der Erzeugung von inneren Kräften. Es wird vor Prüfungen, Klausuren oder wichtigen Terminen empfohlen.

Das Mineralsalz Magnesium phosphoricum ist ein gutes Mittel gegen die weit verbreiteten Nackenverspannungen.

Antlitz- & Signaturenanalyse

Für eine typgerechte Analyse sollten bei hellem Tageslicht die betroffenen Stellen des Körpers begutachtet werden. Dies kann im Spiegel über die Selbstbetrachtung oder über eine Fremdanalyse erfolgen. Es ist darauf zu achten, dass kein künstliches Licht die Wahrnehmung trübt. Darüber hinaus sollte die Analyse ungeschminkt erfolgen.

Antlitzanalyse

Die Merkmale im Gesicht oder dem Körper, die darauf hinweisen, dass der Organismus das Mineralsalz Magnesium phosphoricum benötigen könnte, sind:

  • müder Blick
  • unnatürliche Gesichtsröte
  • gerötete Nasenflügel

Signaturenanalyse

Weitere Signaturen, die für einen Mangel an dem Mineralsalz Magnesium phosphoricum sprechen sind:

  • Muskelverspannungen
  • leicht glänzende Zunge

Anwendung

Die Anwendungsgebiete des Schüßler-Salzes beziehen sich auf sehr vielfältige Bereiche. Sie beziehen sich auf die Zusammenarbeit zwischen den Nerven und den Muskeln.

Den Überlieferungen folgend wird das Mineralsalz Magnesium phosphoricum genutzt, wenn sich die Beschwerden bei einer Berührung verschlimmern. Wärme oder Druck verbessern das Schmerzempfinden.

Anwendungsgebiete*

Das Schüßler-Salz Magnesium phosphoricum wird empfohlen, wenn sich der Energiehaushalt im Ungleichgewicht befindet. Die Nerven liegen buchstäblich blank und gleichzeitig schmerzt der Körper.

Die Hauptanwendungsbereiche sind:

  • Aggressivität
  • Augenlidzittern
  • Blähungen
  • Darmkrämpfe
  • Einschlafstörungen
  • Hautprobleme; Empfindlichkeit, Hautjucken, Sensibilität
  • Hysterie
  • Juckreiz
  • Kraftlosigkeit
  • Lernmüdigkeit
  • Magenkrämpfe
  • Muskelverspannungen
  • Nervosität
  • Sehstörungen
  • Schmerzen in Kopf, Nerven, Rücken, Zähne
  • Unterleibsbeschwerden

Anwendungsgebiete der Salbe*

Die Tabletten des Mineralsalzes Magnesium phosphoricum können grundsätzlich mit der Salbe kombiniert werden.

  • Hautveränderungen
  • Juckreiz
  • Nervenentzündung
  • Magenschmerzen
  • Muskelproblemen

Anwendungsgebiete seelischer Beschwerden

Menschen mit einem beschwingten und locker leichten Gemüt bei gleichzeitigen Lernschwierigkeiten können mit dem Schüßler-Salz Nr. 5 Magnesium phophoricum arbeiten. Sie haben einen hohen Wissensdurst, können sich dennoch die aufgenommenen Inhalte nicht dauerhaft merken. Oftmals fallen sie durch eine erhöhte Nervosität auf oder es mangelt ihnen an Energie. Sie brauchen die Bestätigung anderer Menschen und deren Rückhalt sowie Unterstützung. Der Bezug zu Familien und Freunden ist sehr eng.

Zu weiteren Einsatzgebieten des Schüßler-Salzes Magnesium phosphoricum gehören:

  • Aggressivität
  • Anspannung
  • Antriebslosigkeit
  • Aufgeregtheit
  • Konzentrationsprobleme
  • Kraftlosigkeit
  • Nervosität
  • Unruhe

Zusätzliche Hinweise

Das Schüßler-Salz Magnesium phosphoricum ist ein Mineralsalz, das von einigen als Schmerzmittel bezeichnet wird.

Es wird Schwangeren, Babys & Kleinkindern empfohlen, um besonders emotionale oder körperliche Herausforderungen zu meistern.

Magnesium phosphoricum in der Kombination

Das Mineralsalz Magnesium phosphoricum entfaltet in der Kombination eine positive Wirkung auf das allgemeine Wohlbefinden.

Einsatzbereich

Muskelverhärtungen in Nacken und Schultern

Anspannungen, Krämpfe

Stress, Regulierung der Energie

Magnesium phosphoricum in der Schwangerschaft

Das Mineralsalz wirkt während der Schwangerschaft einem Mangel an Magnesium entgegen.

Das Schüßler-Salz Magnesium phosphoricum wird während der Geburtsvorbereitung und der Geburt verwendet, da es eine wehenfördernde Wirkung hat. Krämpfe werden gelindert.

Magnesium phosphoricum für Babys & Kleinkinder

Das Mineralsalz hilft Babys in der Zeit des Abstillens und der Umstellung. Es wirkt auf emotionaler Ebene und unterstützt das Baby beim Trennungsschmerz sowie veränderten Umständen.

Das Schüßler-Salz Magnesium phosphoricum hat einen positiven Einfluss auf die Wachstumsschmerzen. Darüber hinaus hilft es in der Zeit der Zahnung.

In der Zeit der ersten Prüfungssituationen unterstützt das Mineralsalz die Konzentration des Kindes.

Dosierung

Das Schüßler-Salz Magnesium phosphoricum wird Schwangeren in der Geburtsvorbereitung gegeben.

Die angegebenen Dosierungen sind als allgemeine Vorschläge zu verstehen. Sie sollten individuell mit einem Heilpraktiker abgeklärt werden.

Dosierung bei Erwachsenen

Die Dosierung liegt bei 5-10 Tabletten täglich. Diese werden über mehrere Wochen morgens oder spät abends genommen.

Das Mineralsalz wird in der Zubereitungsform der Heißen Sieben gegeben. Hierfür werden 10 Tabletten in heißem Wasser aufgelöst. Anschließend wird das abgekühlte, aber noch warme Wasser schluckweise getrunken. Über diese Methode wird das Schüßler-Salz besonders schnell aufgenommen.

Vier Wochen vor der Entbindung werden 3x täglich 3-5 Tabletten in der Potenz D12 gegeben. Während des Geburtsvorganges kann das Mineralsalz ebenfalls eingenommen werden. Hierfür empfiehlt sich eine vorbereitete Thermoskanne.

Dosierung bei Babys & Kleinkindern

Babys & Kleinkindern bis 6 Jahren werden nach Bedarf als 1-2 Tabletten pro Tag bekommen.

Schulkinder können 2-4 Tabletten erhalten. Die Tabletten werden morgens oder abends gegeben.

Die Gabe des Salzes wird bei Kindern ebenfalls über die Heiße Sieben vorgenommen.

Rechtliche Hinweise zur Nutzung des Schüßler-Salzes

Aus rechtlichen Gründen erfolgt an dieser Stelle der ausdrückliche Hinweis, dass die Anwendung des Schüßler-Salzes keinesfalls den ärztlichen oder therapeutischen Rat ersetzt.

Die gegebenen Informationen enthalten keine medizinische Beratung, Diagnose, Empfehlung oder Behandlung.

Ein Arzt oder Therapeut sollte bei Beschwerden stets aufgesucht werden. Die Nutzung des Schüßler-Salzes bei gesundheitlicher Beeinträchtigung ist ergänzend und eigenverantwortlich zu verstehen.

Die gegebene Übersicht über die Einsatzbereiche des Schüßler-Salzes hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

* Die Nutzung des Schüßler-Salzes ersetzt keine ärztlichen oder therapeutischen Vorgaben.

Alle Schüßler-Salze im Überblick gibt es HIER.