Sonnenfinsternis

Bei einer Sonnenfinsternis wird die Sonne durch den Mond verdeckt. Dieser schiebt sich zwischen den Erde und die Sonne.

Eine Sonnenfinsternis ist ein Ereignis am Himmel, dass sich nur sehr selten zeigt. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass sich die Sonne verdunkelt. Die Sonne, der Mond und die Erde stehen zu diesem Zeitpunkt für einige Minuten auf einer Linie. Von der Erde aus erscheint es allen Beobachtern in dem Moment so, als wären der Mond und die Sonne gleich groß.

Es kommt häufig vor, dass während einer totalen Finsternis die Temperatur abfällt. Die Auswirkungen reichen bis in die Tier- und Pflanzenwelt. Es ist zu beobachten, dass sie Blumen ihre Blüten schließen und die Vögel verstummen. Tagaktive Tiere ziehen sich in ihren Unterschlupf zurück und nachtaktive Tiere verlassen ihre Verstecke.

Eine Finsternis kann von der Erde mit dem bloßen Auge beobachtet werden. Um jedoch das visuelle System des Menschen nicht zu beschädigen, empfiehlt es sich, zum Schutz vor Verblendung eine spezielle Sonnenschutzbrille zu tragen. Andernfalls kann das menschliche Auge die Finsternis nicht richtig erkennen oder Schmerzen im Auge lassen ein Beobachten unmöglich werden.

Astrologische Bedeutung

Zu der Zeit einer Sonnenfinsternis sinkt der allgemeine Energiepegel auf der Erde sowie im Menschen.  Eine Zeit des Rückzuges wird erlebt. Die Sonne repräsentiert das eigene Ich, das Selbstbewusstsein und auch das Ego. Für die Zeit, in der die Kraft der Sonne nicht auf die Erde einwirken kann, sinken diese Eigenschaften. Das kann dazu führen, dass sich Menschen, die kein starkes Selbstwertgefühl haben, noch weiter herabgesetzt oder überrumpelt fühlen. Menschen, die hingegen sehr dominant auftreten, wirken auf ihre Mitmenschen geschwächt und enttarnt. Das wird von dem Umfeld meist als angenehm empfunden. In der Zeit einer Finsternis sollten keine wichtigen Entscheidungen getroffen werden. Erst, wenn die vollständige Kraft wieder zur Verfügung steht, ist das zu empfehlen.

Arten

Es gibt verschiedene Formen der Finsternis. Sie treten in unterschiedlichen Zeitabständen auf. Ihre jeweilige Länge ist verschieden. Ebenso kann eine Finsternis nicht überall gleichzeitig auf der Erde gesichtet werden. Meist betrifft es nur bestimmte Kontinente.

Totale Sonnenfinsternis

Die totale Finsternis tritt ein, wenn der scheinbare Durchmesser des Mondes größer ist als der Durchmesser der Sonne.

Ringförmige Sonnenfinsternis

Bei diesem Spektakel bildet sich um den Mond ein heller Kreis. Für den Beobachter scheint es daher so, als würde ein Ring um den Mond gelegt sein. Damit wirkt es von der Erde aus so, als wäre der Durchmesser der Sonne größer als der des Mondes.

Hybride Sonnenfinsternis

Diese Finsternis ist äußerst selten und nur für wenige Sekunden zu beobachten. Zu Beginn und am Ende sieht sie aus wie eine ringförmige Finsternis. In der Zeit dazwischen gleicht sie einer totalen Finsternis. Das liegt an der kugelförmigen Erdoberfläche.

Partielle Sonnenfinsternis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Daten europäischer Finsternisse

Datum

11. August 2017

21. Juni 2020

10. Juni 2021

25. Oktober 2022

29. März 2025

12. August 2026

Art

Partielle Sonnenfinsternis

Ringförmige Sonnenfinsternis

Ringförmige Sonnenfinsternis

Partielle Sonnenfinsternis

Partielle Sonnenfinsternis

Totale Sonnenfinsternis