Jahreshoroskop 2022

Das Jahreshoroskop 2022 ist eine Vorausschau in die allgemeinen Entwicklungen und Tendenzen des Jahres 2022. Es zeigt Möglichkeiten und Chanchen für jedes Sternzeichen auf. Da die Sonne nicht um Mitternacht das Sternzeichen wechselt und es Zeitverschiebungen gibt, erleben einige Menschen regelmäßig, die Angaben ihres Sternzeichens bei einigen Horoskopen schwanken. Da diese Menschen in Übergangsphasen geboren wurden, können die Betroffenen die Deutung beider Sternzeichen für sich in Anspruch nehmen.

Das Jahreshoroskop 2022 ist als Horoskop für die allgemeinen Tendenzen und Entwicklungen zu verstehen. Die persönlichen Konstellationen bleiben hier unberücksichtigt und müssten bei einer genauen Deutung auf der individuellen Ebene hinzugezogen werden. In diesem Horoskop geht es um Chancen und Möglichkeiten, die das Jupiterjahr 2022 für die Menschen in den jeweiligen Sternzeichen bereithalten.

Mit dem Jahreshoroskop 2022 eine Grundstimmung beschrieben werden. Die persönlichen astrologischen Konstellationen müssen bei einer vollständigen Deutung zusätzlich berücksichtigt werden.

Sternzeichen Widder

Der Widder hat in den ersten Wochen des neuen Jahres das Gefühl, mit angezogener Handbremse zu starten. Er kämpft mit sich selbst und ist es nicht gewohnt, nur mit halber Kraft vorwärts zu kommen. Menschen, die in dem Tierkreiszeichen Widder geboren wurden, lernen nun, dass manche Dinge einfach ihre Zeit brauchen. Im Frühjahr werden sie dann reichlich für ihre Entbehrungen der vergangenen Wochen entlohnt. Das Glück ist ihnen hold und ermöglicht vieles. In Liebesangelegenheiten dreht der Widder nun voll auf und punktet. Ebenso hat er ein gutes Händchen bei finanziellen Entscheidungen. Vor allem im Juni wird wieder Vollgas gegeben. Im Sommer und im Herbst zeigt sich, dass mit Disziplin die meisten Früchte geerntet werden können. Leistung wird belohnt und Anerkennung ist bis zum Ende des Jahres sicher. Im September und Oktober vorsichtig sein mit vertraglichen Themen.

Sternzeichen Stier

Das Sternzeichen Stier erwartet ein weiteres Jahr der Veränderungen und Wandlungen. Dem gewohnheitstreuen Wesen liegen Änderungen oft schwer im Magen. Vor allem plötzliche Entscheidungen mag er gar nicht. Wer jedoch genau hinschaut, findet sehr viel positives in den Ereignissen. Vor allem im März gibt es glückliche Fügungen und gute Gespräche. In Liebesangelegenheiten sollten im Frühjahr keine Erwartungen aufgebaut werden. Dies könnte zu Enttäuschungen führen und die gute Laune trüben. Im Sommer führt das Bauchgefühl des Stiers zu sehr schönen Gelegenheiten. Es mag sein, dass sie ihre volle Schönheit erst auf den zweiten Blick entfalten. Da der Stier aber durchaus Sitzfleisch hat, sollte er hiervon Gebrauch machen. Der Herbst wird in weiten Teilen angenehme und glückliche Momente bereithalten. Im November sollte sich der Stier jedoch bei vertraglichen Angelegenheiten und finanziellen Entscheidungen lieber zurückhalten.

Sternzeichen Zwillinge

Menschen, die im Sternzeichen Zwillinge geboren wurden, suchen in der ersten Jahreshälfte nach allem, was die Seele berührt. Aktivitäten, Anschaffungen und auch zwischenmenschliche Kontakte sollen beseelen und eine besondere Verbindung mitbringen. Dies trägt dazu bei, dass die inneren Kräfte zunehmen und eine neue Stärke im Inneren entsteht. Im März holpert sich der Zwilling etwas durch den Monat. Er meint, dass ihm das Glück nicht zur Stelle steht und redet sich um Kopf und Kragen. Es hilft, den Blick auf all das zu richten, was bereits erreicht wurde und Vertrauen zu entwickeln, dass ein Scheitern auch Schutz vor Schlimmeren bedeuten kann. Im Sommer ist der Zwilling dann wieder oben auf. Vergessen sind die Holpersteine der vergangenen Monate und rein geht es in die Glücksgefühle. Ab September wird dann bis zum Ende des Jahres Vollgas gegeben, denn alles verläuft wie gewünscht.

Sternzeichen Krebs

Das Jahreshoroskop 2022 verspricht den Menschen, die im Sternzeichen Krebs das Licht der Welt erblickt haben, einen guten Start. Angenehme Veränderungen stehen an und sorgen für eine Verbesserung der derzeitigen Situation. Intuitiv wird der gefühlsbetonte Krebs zu Gelegenheiten geführt, die er sich nicht entgehen lässt. Schließlich ist er bereits mit wenig zufrieden und freut sich auch über Kleinigkeiten. Das gesamte Jahr über sieht er sich Machtspielchen ausgesetzt und wird denen soweit wie möglich ausweichen. Im April meint es Amor besonders gut mit dem Krebs. Singles sollten diesen Monat nicht ungenutzt verstreichen lassen. Der Sommer wird durchwachsen und dümpelt so dahin. Die Ansprüche nehmen allmählich zu und damit wird der Krebs befindlicher. Alles soll einen tieferen Sinn haben, so dass der Krebs in der zweiten Jahreshälfte Gefahr läuft, bereits erspieltes wieder zu verlieren.

Sternzeichen Löwe

Das Sternzeichen Löwe kämpft bereits zu Beginn des Jahres bis zum Frühjahr mit teils ungewollten Veränderungen. Ihm wird klar aufgezeigt, in welchen Bereichen er sich in einer Sackgasse befindet. Je schöner er seine Worte wählt und je mehr er kämpft, desto deutlicher wird er des Platzes verwiesen. Fehler der Vergangenheit holen ihn das gesamte Jahr über ein. Dennoch sollten keine voreiligen Entschlüsse über die weiteren Entwicklungen gezogen werden. Hilfreich ist es, den Dingen ihren Lauf zu lassen und Entscheidungen zu akzeptieren. Der Frohgemut kann sich dann besser auf seine Stärken konzentrieren und neue Möglichkeiten am Horizont erkennen. Mit dem Ende des Frühjahrs und dem Beginn des Sommers ist die schlechte Stimmung in weiten Teilen verzogen. Die Welt zeigt sich wieder von ihrer hübschen Seite und beschert dem Löwen glückliche Stunden. Die zweite Jahreshälfte wird deutlich einfacher.

Sternzeichen Jungfrau

Menschen, die im Sternzeichen Jungfrau geboren wurden, starten langsam in das neue Jahr. Sie werden heimgesucht von Befindlichkeiten, die sie sonst in der Form nicht kennen. Grundsätzlich verlassen sie sich mehr auf ihr Können und gewinnen dem Gerede von einer guten Intuition nicht viel ab. Das Jahr ist verbunden mit Lebensveränderungen und Optimierungen. Die Jungfrau weiß, was sie will und sie gewinnt in der ersten Jahreshälfte Klarheit darüber, was sie nicht möchte. In den Sommermonaten bis in den Herbst hinein werden gute Entscheidungen getroffen und harmonische Stunden verlebt. Ab November scheint die Jungfrau dann wieder in eine Art Winterschlaf zu verfallen. Alle Erledigungen werden gemächlicher vonstatten gehen. Daher empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld weniger auf die to-do Liste zu schreiben oder einige Sachen an andere zu delegieren.

Sternzeichen Waage

Das Sternzeichen Waage erfreut sich an einem sehr dynamischen und aktiven Jahresstart. Bereits zu Beginn werden Kontakte geknüpft und wichtige Gespräche geführt. Im März scheint es in der Liebe viel zu entdecken zu geben. Romantische Stunden und Harmonie erwarten die Waage. Vom Sommer ist die Waage nicht ganz so angetan wie von Frühjahr. Ihr behagt einiges nicht und es läuft nicht richtig rund. Solange Regeln eingehalten werden, ist jedoch nichts zu befürchten. Ganz im Gegenteil. Bewährtes zahlt sich aus, gibt Halt und Orientierung. Der Herbst lädt ein weiteres Mal zum Knüpfen neuer Kontakte ein und bringt den Puls der Waage in eine angenehme Richtung. Die Meinungen anderer sind ebenso wichtig wie der Rat, den der Waagemensch für andere bereit hält. Als Vermittler und Coach blüht die Waage nochmal richtig auf.

Sternzeichen Skorpion

Das Sternzeichen Skorpion sollte seine Zunge mit dem Jahresbeginn etwas zügeln. Andernfalls tritt er anderen auf den Schlips und hat das Nachsehen. Er ist besser beraten, wenn er auf seine Spürnase vertraut und im richtigen Moment einen Schritt zurück geht. Wie auch in den vergangenen Jahren kommt es hier und da zu unerwarteten Veränderungen. Sie sind nicht ganz im Sinne des Skorpions, aber er hat gelernt, mit ihnen umzugehen. Geht ein Weg nicht weiter, sucht sich der Skorpion eine Alternative. Aufgeben kommt für ihn nicht in Frage. Das Frühjahr und Sommer erlebt er schöne und glückliche Stunden. Im Juli scheint die körperliche Aktivität ihr Minimum zu erreichen. Antriebslosigkeit kommt auf und erschwert die Erfüllung der alltäglichen Verpflichtungen. Im Herbst blüht der Skorpion nochmal richtig auf. Er ist kraftvoll, kommunikativ und wittert gute Gelegenheiten. Wenngleich er an Grenzen stößt, wird er mit seiner Fähigkeit zur Transformation Lösungen finden.

Sternzeichen Schütze

Voller Energie startet das Sternzeichen Schütze in das neue Jahr. Vor allem in den ersten Wochen legt er ein hohes Tempo vor und überrascht damit seine Mitmenschen. Zuweilen könnte der Gedanke aufkommen, dass er seinem Glück hinterher jagt. Im Frühjahr erlebt er eine Berg- und Talfahrt. Es geht einen Schritt vor und einen wieder zurück. Trotzdem verliert er nie den Überblick oder die Kontrolle. Als Glückskind weiß der Schütze, dass er jedes Hindernis überwinden kann. Im Frühjahr gibt ihm diese innere Überzeugung recht. Die Dinge fügen sich und er punktet in den Bereichen, in denen es zuvor noch stockend verlief. Im Sommer schaltet der Schütze körperlich einen Gang zurück. Er lässt die Zeit für sich arbeiten und liegt auch damit genau richtig. Im Herbst sucht er verstärkt den Kontakt zu anderen und informiert sich mehr über deren Ansichten und Erfahrungen. Es wurmt ihn etwas, dass er mit einigen Einschätzungen im Verlauf des Jahres nicht ganz ins Schwarze getroffen hat.

Sternzeichen Steinbock

Das Tierkreiszeichen Steinbock gewinnt immer mehr an Selbstbewusstsein und Kraft. Im neuen Jahr fühlt sich der Steinbockgeborene gleich zu Beginn entspannter als gedacht. Er richtet sich vor allem in den ersten Monaten des Jahres so ein, wie es für ihn angenehm ist. Ab Mai hadert er jedoch etwas mit dem Glück. Er scheint daran zu zweifeln, dass vor allem die eigene Tatkraft wesentlich mit dem Erfolg in Verbindung steht. Das gesamte Jahr über begegnen dem Steinbock Situationen der Fügung. Manchmal ist es Glück im Unglück und manchmal öffnet sich überraschend eine Tür des Erfolges. Im Juli scheint dann der Alltag Flügel zu bekommen. Alles entwickelt sich im Sauseschritt und bringt Schwung ins Leben. Den Herbst erlebt der Steinbock wieder mit Normalbetrieb und insgeheim freut er sich, dass er ganz nach seinen Vorlieben das Jahr langsam ausklingen lassen kann.

Sternzeichen Wassermann

Das Sternzeichen Wassermann startet in das neue Jahr mit dem Bedürfnis nach Klärung und Austausch. Ihm behagen einige Grenzen und Einschränkungen einfach nicht. Um Zeichen zu setzen, möchte er gleich zu Beginn die richtigen Weichen stellen. Im März fliegen dem Wassermann die Herzen nur so zu. In der Liebe ist er voll auf Erfolgskurs und flirtet sich in den Frühling. Ab Mai erlebt er Momente voller Glück und Zufriedenheit. Der Wassermann ist in seinem Kern spontan und sprudelt zuweilen über vor Ideen. Im neuen Jahr wird er oft das Gefühl haben, ausgebremst zu werden. Das lässt ihn immer wieder unruhig werden. Im Herbst tritt er besonders intensiv auf das Gaspedal, weil er scheinbar verpasstes aufholen möchte. Der Wassermann wird lernen, dass es auch für ihn Grenzen gibt und die ihm letztlich auch Halt geben können. Er mag sie einfach nicht und rebelliert in regelmäßigen Abständen mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln.

Sternzeichen Fische

Menschen mit dem Sternzeichen Fische sind im neuen Jahr ganz in ihrem Element. Sie fühlen sich wohl, schweben auf Wolke sieben und erleben bis in das Frühjahr hinein Erfüllung und Glück. Die Fischemenschen sind sensibel und feinfühlig. Ihre Wahrnehmungen intensivieren sich und sie liegen oft mit ihren Vermutungen goldrichtig. Das bemerken auch die Menschen aus dem nahen Umfeld, so dass sie vor allem im März gern bei einem Fischegeborenen einen guten Rat einholen werden. Das Frühjahr und der Sommer eignen sich hervorragend, um einige der Ideen in die Tat umsetzen. Immer wieder kommt es zu plötzlichen Entscheidungen und der Umsetzung einiger Visionen. Ab September gönnen sich die Fische eine Verschnaufpause. Alles läuft etwas langsamer und gemächlicher. Einige Projekte kommen sogar ins stocken. In dieser Stimmung lassen die Fische das Jahr ausklingen und fühlen sich eigentlich ganz wohl dabei.