Salamander

Der Salamander bringt die Veränderung und erinnert an die Kraft des intuitiven Handelns. Altes verbrennt in der glühenden Sonne damit Neues entstehen kann. Die Zeit der Wandlung ist gekommen.

Der Salamander gehört zur Gattung der Amphibien und hat optisch Ähnlichkeit mit der Eidechse. Er ist in Europa und speziell in hügeligen Gegenden, Wäldern, an Flüssen oder in der Nähe von Bergen zu finden. Ihre Behausungen bauen sich die Höhlentiere selbst. Die Haut ist nackt, schwarz gefärbt und mit gelben Flecken versehen. Sobald es regnet verlassen die Vierbeiner ihre Verstecke. Manchmal ist zu beobachten, wie sich Frösche und Salamander vergesellschaften. Die Tiere häuten sich und ernähren sich von Kriech- und Krabbeltieren wie Schnecken oder Regenwürmer. Mücken und Krebse gehören ebenfalls zu ihrer Beute.

Krafttier Salamander

Das Krafttier Salamander ist ein Zeichen für Wandlung und Veränderung. Das Tier häutet sich und bringt dadurch die Schöpferkraft  zum Fließen. Der Vierbeiner wird dem Element Feuer zugeordnet und bringt dadurch auch den Tatendrang ins Leben. Altes wird energetisch verbrannt, damit sich die Tür für neue Entwicklungen öffnen kann. Reinigung und Vergebung finden statt. Die Zeit ist reif, um die festgefahrenen Strukturen und Muster hinter sich zu lassen.

Positive Betrachtung

Das Hier und Jetzt steht im Mittelpunkt des Geschehens. Aktuelle Entwicklungen werden genutzt und haben eine befreiende Kraft. Die Regeneration hat begonnen, Mut nimmt zu und die Emotionen bekommen eine stärkere Bedeutung. Die vergangenen Erfahrungen haben eine abstumpfende Wirkung hinterlassen und das Mitgefühl sich selbst sowie anderen gegenüber eingedämmt. Das Verzeihen ist reinigend und wird den Schaffensdrang fördern.

Negative Betrachtung

Ein Festhalten an der Vergangenheit wird den aktuellen Zustand erschweren. Wer es nicht schafft, sich den Neuerungen zu stellen, erlebt einen Verlust der Lebensfreude und -energie. Rückzug und Einsamkeit sind die Folgen. Wut, Aggression und fehlendes Taktgefühl zeigen sich. Der Salamander bringt die Kraft des Feuers zum Vorschein. Impulsives Verhalten und ein mangelndes Verantwortungsgefühl gehören ebenfalls zu den Schattenseiten des Krafttieres.

Traumdeutung Salamander

In der Traumdeutung ist der Salamander ein Zeichen für das instinktive Vorgehen. Unbewusste Handlungen sind zu erwarten. Der Verstand hat Pause und die menschliche Triebkraft drängt sich in den Vordergrund. Die Tatkraft wird intensiviert, so dass die Leistungsfähigkeit einen Boom erleben wird.

Positive Aspekte

Die kognitiven Fähigkeiten, das Denken und Reagieren sind schnell und gezielt. Nichts geschieht aus Leichtsinn, sondern intuitiv und richtig. Wie ferngesteuert wird der Träumende in der nächsten Zeit Entscheidungen treffen, obgleich der Kopf zuvor eine andere Vorstellung hatte.

Negative Aspekte

Sobald sich der Träumende gegen sein Bauchgefühl stellt wird er innere Spannungen erleben. Die Triebkraft wird in diesen Fällen in eine negative Richtung gelenkt und sorgt für ein ungerechtes oder überzogenes Auftreten. Wut und Enttäuschung sind die Folgen.