Vollmond

Der Vollmond bringt die Menschen seit vielen Jahrhunderten in einen Zustand der emotionalen Grenzen und Möglichkeiten. Er stellt den Gegensatz zum Neumond dar und leitet die Phase des abnehmenden Mondes ein.

vollmond

Vollmonde sind immer die Zeitpunkte, an denen die ekliptikale geozentrische Länge des Mondes um 180° größer ist als die ekliptikale geozentrische Länge der Sonne.

Eklipital ist eine der beiden Himmelskoordinaten des sogenannten ekliptikalen Koordinatensystems.
Der Begriff geozentrisch bedeutet in der Übersetzung, dass der Blick von einem hypothetischen Beobachter des Erdmittelpunkts auf das Ereignis gerichtet ist.

Bei Vollmond erreicht der Mond seine maximale Helligkeit.

Astrologische Erklärung

Ungefähr alle 29 1/2 Tage stehen sich die Sonne und der Mond aus astrologischer Sicht von der Erde aus gesehen direkt gegenüber. Astrologen sprechen davon, dass sie beiden Himmelskörper in Opposition zueinander stehen. Dadurch entsteht ein Spannungsverhältnis der unterschiedlichen Energien.

Die Sonne bringt uns Energie und der Mond reguliert unsere Emotionen. Die Spannungen führen dazu, dass wir impulsiver reagieren als gewohnt. Unsere Geduld ist nicht die beste und die Gelassenheit geht vielen schneller verloren als an anderen Tagen.

Vollmondrituale

An einem Vollmond werden von spirituell arbeitenden Menschen Rituale durchgeführt. Diese sollen dabei helfen, das Wohlbefinden zu stärken, das Bewusstsein auf aktuelle Lebensbereiche zu richten und Zuversicht zu erlangen.

Das Universum wird bei einem Ritual um entsprechende Zeichen gebeten.

Vollmondwunscherfüllung

Zu dem gekanntesten Ritual gehört die Vollmondwünscherfüllung.

Dafür werden aktuelle Wünsche auf einen Zettel geschrieben. Je nach Gusto können sie nach dem Feuer-, Wasser- oder Erderitual anschließend verbrannt werden, in ein fließendes Gewässer gegeben werden oder an einem heiligen Ort eingegraben werden.

Einige Medien nehmen am Vollmondtag den Kontakt zur geistigen Welt auf und übergeben die Wüsche den Engeln.

Befreiungsrituale

Lästige Angewohnheiten oder Gegenheiten, die nicht mehr erwünscht sind, werden auf einem Zettel notiert und anschließend verbrannt. Sie sollen sich vollständig aus unserem Leben entfernen. Daher ist darauf zu achten, dass die Zettel vollständig in der Glut verbrannt wurden.

Übersicht Vollmonde

Da es diese Webseite seit dem Jahr 2017 gibt, sind alle Vollmonde ab diesem Jahr aufgeführt und in ihrer Bedeutung beschrieben.

Vollmonde 2020

Vollmonde 2019

Vollmonde 2018

Vollmonde 2017